Gastroenterologie

Die Gastroenterologie beschäftigt sich mit der Struktur und Funktion von gesunden und kranken Organen des Verdauungstraktes einschliesslich der Leber, des Pankreas und des Anorektums. Sie umfasst die diagnostischen und therapeutischen Massnahmen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen der Verdauungsorgane in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen, insbesondere der Viszeralchirurgie.

Anhang zum Weiterbildungsprogramm

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Prüfung

Teil A:

  • Schriftliche Prüfung: European Specialty Examination in Gastroenterology & Hepatology
  • Datum und Ort: 22. April 2020 an verschiedenen Orten der Schweiz (Genf, Zürich evtl. Lausanne)

Teil B:
Mündliche praktische Prüfung mit Falldiskussionen:
Datum und Ort: 12. Mai 2020, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin, Gastroenterologie, Inselspital Bern

Prüfungsgebühr

  • Teil A: Das EBGH erhebt einen Unkostenbeitrag von 760 Euro
  • Teil B: Die SGG erhebt einen Unkostenbeitrag von CHF 500.—

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

Anmeldefrist

Anmeldung
Schriftliche Anmeldung für den Teil B und weitere Informationen:
Prof. Dr. med. Gian Dorta
Beauftragter für die Weiter- und Fortbildung SGG/SSG
Service de Gastroentérologie et d'Hépatologie
C H U V
Bugnon 46
1011 Lausanne
Tel. 021 314 06 80
Fax 021 314 07 07
E-Mail: gian.dorta@chuv.ch

Die Anmeldung gilt mit der Einzahlung der Prüfungsgebühr von CHF 500.— für den B-Teil.

​​​​​​​Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Gastroenterologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen Artikel:

Schwerpunktprüfung

Hepatologie

Datum und Ort
Teil A/B/C: 12. Mai 2020. Schriftliche und mündliche praktische Prüfungen an der Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin, Gastroenterologie, Inselspital Bern

Prüfungsgebühr
Die SGG erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF 600.—

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschließlich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

Anmeldefrist
bis 31. Januar 2020
Die Anmeldung gilt mit der Einzahlung der Prüfungsgebühr.

Anmeldung
Prof. Dr. med. Gian Dorta
Beauftragter für die Weiter- und Fortbildung SGG/SSG
Service de Gastroentérologie et d'Hépatologie
C H U V
Bugnon 46
1011 Lausanne
Tel. 021 314 06 80
Fax 021 314 07 07
E-Mail: gian.dorta@chuv.ch


Die Anmeldeformulare können bei Prof. Dr. med. Gian Dorta bezogen werden.

Informationen
Das Bestehen der Schwerpunktprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Schwerpunktes Hepatologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Hepatologie nach Übergangsbestimmungen

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
siwf

Kontaktformular
Lageplan

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

SAEZ Stellenmarkt

© 2019, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung