Hämatologie

Der Facharzt für Hämatologie ist in Diagnose, Behandlung, Prävention von Leiden der hämatopoietischen, hämostatischen und lymphatischen Systeme, sowie der Interaktionen zwischen Blut und Gefässwand kompetent. Hämatologische Labordiagnostik, Transfusionsmedizin, Herstellung von Blutprodukten nach Heilmittelgesetz (HMG) und Arzneimittelbewilligungsverordnung (AMBV) sowie Immunhämatologie sind weitere Gebiete des Faches. Hämatologie bedingt deshalb sowohl klinische wie medizinisch-analytische Kompetenzen. 

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Prüfung

Datum
Schriftlich-theoretische Prüfung: Donnerstag, 8. Oktober 2020
Mündliche Prüfung: Dienstag, 20. Oktober 2020

Information von Prof. A. Tichelli (i.A. SGH Executive Board und KWFB)

Liebe Examenskandidatinnen und -Kandidaten,

Das Datum für die schriftlich-theoretischen Hämatologie Prüfung wurde nun definitiv
festgelegt und findet am Donnerstag den 8. Oktober 2020 von 11:00 Uhr bis 13:30 Uhr in Bern statt. Falls Sie das Examen in 2020 absolvieren wollen, und Sie noch nicht registriert sind, bitten wir Sie, sich jetzt auf der Homepage der EHA anzumelden. Der Anmeldeschluss für die schriftlich-theoretische Hämatologie Prüfung (Multiple choice EHA Examen) ist der
17. August 2020.

Die mündliche Prüfung ist weiterhin für den 20. Oktober in Bern festgelegt. Falls Sie für die
mündliche Prüfung noch nicht angemeldet sind, bitten wir Sie dies umgehend nachzuholen.
Der Anmeldeschluss für die mündliche Prüfung ist der 31 Juli 2020.

Freundliche Grüsse
Prof. A. Tichelli
(i.A. SGH Executive Board und KWFB)

​​​​​​​Ort
Schriftlich-theoretische Prüfung: In Bern
Mündliche Prüfung: Inselspital, Bern

Prüfungsgebühr
Schriftlich-theoretische Prüfung: Wird von der EHA festgelegt
Mündliche Prüfung: die SGH erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF von 950.—, für Mitglieder der SGH von CHF 750.—

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). 

Mindestens 2 Jahre anerkannte fachspezifische Weiterbildung. Die SGH empfiehlt allerdings, die Facharztprüfung im letzten Jahr der fachspezifischen Weiterbildung abzulegen.

Bitte gültigen Pass oder Identitätskarte zur Prüfung mitbringen.

Für die Zulassung zur mündlichen Prüfung muss die schriftliche Prüfung der EHA bestanden sein. 

Anmeldefrist:
Schriftlich-theoretische Prüfung: 17. August 2020 
Mündliche Prüfung: 31. Juli 2020

Anmeldung
Schriftliche Prüfung: 
Die Anmeldung erfolgt direkt und ausschliesslich über die EHA-Homepage. Diese Anmeldung gilt nicht für die mündliche Prüfung.
Mündliche Prüfung:
Schriftliche Anmeldung mit dem Formular der SGH* an:
Geschäftsstelle SGH 
c/o Congrex Schweiz
Reinacherstrasse 131
4053 Basel

​​​​​​​*Das Formular sowie weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der SGH
Beizulegen:  ausgefülltes E-Logbuch

Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Hämatologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Die Facharztprüfung beinhaltet 2 Teile:

  1. Schriftliche Prüfung: European Hematology Exam: Prüfung mit 100 Multiple Choice Fragen, in englischer Sprache; Dauer Examen 2.5 Stunden
  2. Mündliche Prüfung : mit einem praktisch-diagnostischen Teil (30 Minuten) und einem strukturierten theoretischen Teil (30-45 Minuten)

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Nussbaumstrasse 29, Postfach
3000 Bern 15

Tel. 031 503 06 00
info

Kontaktformular
Lageplan

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

SAEZ Stellenmarkt

© 2020, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung