Oto-Rhino-Laryngologie

Die Oto-Rhino-Laryngologie umfasst die Abklärung, Behandlung, Prävention und Rehabilitation von Krankheiten, Verletzungen und Fehlbildungen des Ohres, der Nase, der Nasennebenhöhlen inkl. Tränenwege, der Mundhöhle, des Oro- und Hypopharynx, des Larynx, der Speicheldrüsen, der Schilddrüse, der Nebenschilddrüsen, der Schädelbasis, des Gesichtes und des Halses in jedem Alter. Im Kopf-Hals-Bereich besteht eine enge Nachbarschaft verschiedener Organsysteme, welche bei Erkrankungen und Verletzungen oft kombiniert betroffen sind. Dadurch wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Nachbardisziplinen in Diagnostik und Therapie zu einem wesentlichen Element des Fachgebietes.

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Prüfung

Datum und Ort
Der schriftliche Teil der Schweizer Facharztprüfung findet im Rahmen des European Board Exam statt.  Der Termin für diese Prüfung ist im Juli 2022, das genaue Datum und die Durchführung wird baldmöglichst kommuniziert.

Daten
Mündliche Prüfung (de/fr): 9. Juni 2022
European Board Exam (en): Juli 2022

Prüfungsgebühr
Die Fachgesellschaft erhebt einen Unkostenbeitrag für beide Teile zusammen:

  • CHF 1‘300.-    für Young-ORL Mitglieder (mind. 2 Jahre Mitglied = 2 Mitgliederbeiträge entrichtet)
  • CHF 1'500.-    für Nicht-Mitglieder​​​​​​​

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). 

Ausnahmeregelung
Wer bereits vor dem 01.01.2010 in der Schweiz in Weiterbildung war und sämtliche Bedingungen des angestrebten Facharzttitels erfüllt, kann zur Facharztprüfung zugelassen werden (Art. 69 Abs. 3bis WBO).

Ärztinnen und Ärzte, welche von dieser Ausnahmeregelung profitieren möchten, müssen vor der Anmeldung zur Facharztprüfung zwingend eine Standortbestimmung beim SIWF via e-Logbuch erstellen lassen (oder Überprüfung mittels Titelgesuch), womit durch die zuständige Titelkommission rechtsverbindlich festgestellt wird, ob sämtliche Bedingungen des Programms erfüllt sind. Dies ist mit einem Schreiben der Geschäftsstelle des SIWF auszuweisen, in welchem auf die Ausnahmebestimmung von Art. 69 Abs. 3bis WBO hingewiesen wird. 

Anmeldefrist
1. Januar 2022 - 31. März 2022

Anmeldung
Elektronisch via Homepage www.orl-hno.ch

Auskunft
SGORL, Schweiz. Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie
Office Examenskommission
c/o IMK AG
Frau Anna Schmidt
Münsterberg 1
4001 Basel

Tel. 061 561 53 51
E-Mail [email protected] 

Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Oto-Rhino-Laryngologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: Artikel

Schwerpunktprüfungen

Hals- und Gesichtschirurgie

Datum / Ort
Die Prüfungskommission bietet in Zusammenarbeit mit den Chefärzten aller anerkannten Weiterbildungsstätten (A-Kliniken) ca. 6 – 7 Prüfungsdaten pro Jahr für die Durchführung der Prüfungen an. Die Prüfung findet innerhalb von 3 – 6 Monaten nach der Anmeldung statt. Prüfungsort ist die Weiterbildungsklinik des Kandidaten.

Die Schwerpunktprüfungen sind zunächst bis September 2020 ausgesetzt.

Prüfungsgebühr
Die Fachgesellschaft erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF 1'200.00 für beide Teile (praktischer Teil (OP) und mündlicher Teil).

Bei Wiederholung nur eines Teils beträgt die Prüfungsgebühr CHF 800.00

​​​​​​​Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). 

Die Voraussetzungen zur Erlangung des Schwerpunktes Hals- und Gesichtschirurgie finden sich im Anhang 1 des Weiterbildungsprogramms für den Facharzt Oto-Rhino-Laryngologie vom 1. Januar 2013.

Anmeldefrist
Eine Anmeldung ist das ganze Jahr möglich.

Anmeldung
Elektronisch via Homepage www.orl-hno.ch.

Auskunft
Schweizerische ORL-Gesellschaft, Hals- und Gesichtschirurgie
Geschäftsstelle Prüfungskommission
c/o IMK AG
Frau Anna Schmidt
​​​​​​​Münsterberg 1
4001 Basel
Tel. 061 561 53 51
E-Mail [email protected]

Informationen
Das Bestehen der Schwerpunktprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Schwerpunktes für Hals- und Gesichtschirurgie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Phoniatrie

Datum und Ort
Dezember 2021
Datum, Ort und Zeit wird individuell vereinbart.

Prüfungsgebühr
Die Fachgesellschaft erhebt eine Prüfungsgebühr von CHF 300.—.

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). 

Die Voraussetzungen zur Erlangung des Schwerpunktes Phoniatrie finden sich im Anhang 2 des Weiterbildungsprogramms für den Facharzt Oto-Rhino-Laryngologie vom 01. Januar  2013. 

Anmeldefrist
31.08.2021

Anmeldung
Per E-Mail ([email protected])

Kontakt:
Office Schweizerische Gesellschaft für ORL
Prüfungskommission
c/o IMK AG
Münsterberg 1
4001 Basel
Anna Schmidt
Tel. +41 61 561 53 53
E-Mail: [email protected] 

​​​​​​​Informationen
Das Bestehen der Schwerpunktprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Schwerpunktes Phoniatrie ; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Nussbaumstrasse 29, Postfach
3000 Bern 16

Tel. 031 503 06 00
info

Kontaktformular
Lageplan

© 2021, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung